Produktion in Deutschland für höchste Qualität Rechnungskauf & kostenloser Versand (D) mehrfacher Testsieger Hilfe & Kontakt

Wandtattoos in der Mietwohnung

Wandtattoo in der Mietwohnung im Flur

Mehr als die Hälfte der Deutschen lebt Statistiken zufolge nicht im Eigenheim, sondern zur Miete. Ob es sich dabei um eine zeitweise gemietete Wohnung handelt - etwa bei Studenten - oder um eine Wohnung, in der Familien oder Singles schon seit vielen Jahren leben - mit einer Mietwohnung sind immer spezielle Pflichten und Rechte verbunden.

Ein Thema, das viele Mieter beschäftigt, ist die Frage, wer zu welchem Zeitpunkt renovieren muss. Welche Pflichten hat dabei der Mieter, welche der Vermieter?

Dieser Sachverhalt wirkt sich nicht zuletzt darauf aus, wie Mietwohnungen gestaltet werden, was gebaut, dekoriert oder gestrichen wird. Erfahren Sie mehr über Wandtattoos in der Mietwohnung und finden Sie Antworten auf weitere Fragen. In unserem Ratgeber haben wir Ihnen Informationen und Tipps rund um die Pflichten, Rechte und die sinnvolle Dekoration der Mietwohnung zusammengestellt.

Wände in der Mietwohnung - Streichen, Renovieren, Gestalten

Wie müssen Wände in der Mietwohnung gestrichen werden?

In Mietverhältnissen ist oft nicht vollständig oder rechtswirksam geregelt, welche Pflichten Mieter bzw. auch Vermieter während des Mietverhältnisses und beim Auszug haben. Ein Punkt, der besonders häufig für erhitzte Gemüter sorgt, ist die Frage, wann und vor allem in welcher Farbe die Wände der Wohnung gestrichen werden sollen.

Grundsätzlich gilt, dass per Mietvertrag nicht festgeschrieben werden darf, in welchen Farben ein Mieter die Wände, Türen oder inneren Fensterrahmen seiner Wohnung streicht. Dies ist durch Urteile des Bundesgerichtshof festgelegt.

Das heißt, während des Mietverhältnisses darf der Mieter die Wände seiner Wohnung gestalten, wie er möchte. Er kann Farbe und Tapete frei wählen. Wände wie die lachsfarbene Schlafzimmerwand auf dem Bild sind daher natürlich erlaubt, solange der Mieter in der Wohnung wohnt.

Allerdings sieht es beim Auszug anders aus: So ist mittlerweile durch eine Entscheidung des BGH festgelegt, dass Wände, die in knalligen Farben gestrichen sind, beim Auszug in einer neutralen und dezenten Farbe zurückgelassen werden müssen.

Weiße Wand in der Mietwohnung

Bunte Wand wieder weiß streichen

Dies bedeutet nicht zwingend, dass die Wände weiß sein müssen. Es sollte sich jedoch dabei um eine Farbe handeln, die einen allgemeinen Geschmack trifft und die dem Vermieter die Wiedervermietung ermöglicht. Wie die Wohnung beim Auszug übergeben werden muss, ist üblicherweise im Mietvertrag geregelt. Auch wenn es Verträge gibt, die lediglich eine besenreine Übergabe der Wohnung verlangen, wird in der Mehrzahl der Fälle doch eine neutrale und angemessene Rückgabe der Wohnung gefordert.

Aufgrund dieser Verpflichtung überlegen viele Mieter es sich zwei Mal, ob die Wände der Mietwohnung bunt gestrichen werden. Hier steht freie Entfaltung der Aufwand-Nutzen-Relation gegenüber. Denn je nach Farbe wird das das deckende Überstreichen vor dem Auszug kompliziert und belastet die Nerven zusätzlich. Nicht angemessen gestrichene Wände bzw. das nachträgliche Überstreichen durch eine Firma können vom Vermieter sogar in Rechnung gestellt werden.

Praktische Ideen zur Gestaltung der Wände stellen Deko-Elemente dar, die während des Mietverhältnisses an der Wand angebracht und beim Auszug wieder ohne großen Aufwand entfernt werden können. Dies sind Poster, Wandbilder oder Wandtattoos. Ganz nach Geschmack können so nicht nur Motive, sondern auch gezielte Farbeffekte in die Wohnung kommen und eine bunt gestrichene Wand ersetzen.

Wandideen für die Mietwohnung - Ganz ohne Eimer und Pinsel

Wer beim Auszug keine Wände mehr weiß streichen will, für den gibt es Alternativen. Ein buntes Wandtattoo ersetzt bunt gestrichene Wände und kann beim Auszug einfach von der Wand abgezogen werden.

Wandtattoos gibt es in über 30 Farben und in einer Vielzahl an Motiven. Außerdem sind die meisten Motive in drei Größen verfügbar, einige sogar in einer Größe bis 2,60 Meter. Sie können also auch als flächige Dekoration für große Farbakzente sorgen.

Wie auch für die restliche Gestaltung der Wohnung gilt: Der Vermieter muss vor dem Anbringen eines Wandtattoos nicht gefragt werden. So lange die Bausubstanz der Wohnung nicht verändert wird, gilt für bunte Wände, die Wahl von Tapete oder eben Wandtattoos, dass der Mieter hier freie Hand hat.

Das Bad der Mietwohnung gestalten

Ein Raum, der in der Mietwohnung besonders häufig zu unzufriedenen Bewohnern führt, ist das Badezimmer. Hier hat der Mieter wenig Handlungsspielraum, wenn der Boden nicht gefällt, die Fliesen eine komische Farbe haben oder das Zimmer kein Fenster hat. Je nach Alter der Wohnung verfügt das Bad über die typischen Fliesen seiner Entstehungszeit. Vom häufigen Rentner-Beige, über ein "heiteres" Dunkelgrün bis hin zum knalligen Türkis gibt es viele Farben, denen der Mieter im Badezimmer ausgesetzt ist.

Wandtattoos bieten die Möglichkeit, die Gestaltung des Bades zumindest teilweise zu beeinflussen. Das Wandtattoo besteht aus einer Folie, die unempfindlich gegenüber der erhöhten Luftfeuchtigkeit im Bad ist. Diesen Vorteil haben Wandtattoos gegenüber Postern oder Drucken an den Wänden des Badezimmers. Die Oberfläche des Wandtattoos kann mit einem nebelfeuchten Tuch zwecks Reinigung abgewischt werden. Verwenden Sie dazu allerdings keine scharfen Reinigungsmittel.

Ein Wandtattoo haftet nicht nur an normalen Wänden, sondern auch an Fliesen, Spiegeln, Plastik- oder Glasflächen. So ergeben sich gerade im Badezimmer der Mietwohnung viele kreative Möglichkeiten.

Bei unseren Beispielen für das Badezimmer handelt es sich um das Wandtattoo Wilde Orchidee neben dem Waschbecken sowie dem Wandtattoo Fenster mit Aussicht zum Aufkleben. Besonders für Bäder ohne Fenster ist das Fenster-Wandtattoo eine lustige Deko-Idee, die aus der Not eine Tugend macht. Auch kleine Bäder wirken mit dem passenden Motiv an der Wand größer und weiter.

Wer übrigens lieber eine Bad-spezifische Dekoration mag, für den gibt es die speziellen Wandtattoos für das Bad, das heißt Wandworte, Ornamente und Motive mit Bezug zu Badezimmer, Wellness und Entspannung.

Die meisten dieser Motive gibt es in über 30 Farben. So kann die Wandgestaltung im Badezimmer auf die Wandfliesen, Handtücher oder die restliche Dekoration abgestimmt werden. Vom neutralen Weiß, Grau oder Schwarz bin hin zu speziellen Farbtönen wie Türkis, Violett oder Rot ist im Wandtattoo-Farbsortiment für jeden Geschmack etwas zu finden.

Wandtattoo-Bilderrahmen ohne in der Mietwohnung zu bohren

Besonders in der Mietwohnung sind Löcher und Dübel in den Wänden eine heikle Angelegenheit. Grundsätzlich sind Bohrlöcher und Dübel in der Wand der Mietwohnung in normaler Menger zwar erlaubt, sie sollten jedoch vor dem Auszug wieder zugespachtelt werden.

Wer gerne Bilder aufhängt und dennoch auf das lästige Zuspachteln der Bohrlöcher beim Auszug verzichten möchte, hat mit einem Wandtattoo-Bilderrahmen die Möglichkeit ganz seine Fotos ohne Bohren aufzuhängen und Bilder ohne Schraube und Dübel in Szene zu setzen.

Wandtattoo-Bilderrahmen gibt es in vielen Ausführungen, wie etwa dem Ast mit Fotorahmen. Ein Fotorahmen zum Aufkleben bietet je nach Motiv Platz für unterschiedlich viele Bilder. Der Rahmen selbst wird zunächst wie ein normales Wandtattoo an die Wand geklebt. Anschließend können eigene Fotos ganz nach Wunsch mit Foto-Klebeecken an den dafür vorgesehenen Stellen befestigt werden.

Platzsparend und kreativ - Wandtattoo Garderobe in der Mietwohnung

Wandtattoo Garderobe der Mietwohnung

Platzsparende Garderobe in der Mietwohnung

In Mietwohnungen geht es häufig um eine Sache: die Quadratmeterzahl. Je größer eine Wohnung, desto teurer ist sie. Dass deshalb die Wahl häufig auf die kleinere, aber billigere Wohnung fällt, ist verständlich. Dabei wäre der ein oder andere Quadratmeter in der Wohnung manchmal wirklich hilfreich - besonders dann, wenn es um Stauraum und Platz zur Aufbewahrung geht.

Zumindest für den Wohnungsflur, der in Mehrfamilienhäusern sowieso immer eher klein ausfällt, gibt es Abhilfe. Mit einer Wandtattoo-Garderobe sparen Sie sich einen ausladenden Garderobenschrank im Flur. Die Wandtattoo-Garderobe wird wie ein normales Wandtattoo angebracht und nimmt deshalb so gut wie keinen Platz weg - schließlich bestehen Wandtattoos aus einer hauchdünnen Vinylfolie, die sich der Wand anpasst. Anschließend können Garderobenhaken an den entsprechenden Stellen einfach mit Schraube und Dübel an der Wand befestigt werden. Übrigens: Garderobenhaken inklusive Schrauben und Dübeln sind im Lieferumfang der Wandtattoo-Garderoben wie etwa dem Motiv AufhängBar enthalten.

Für Mietwohnungen gilt: Bohren und Dübeln ist erlaubt, sofern die entstandenen Löcher vor dem Auszug wieder mit Spachtelmasse verschlossen werden.

Tipps für Wandtattoos in einer Mietwohnung zusammengefasst

Zusammenfassend kann gesagt werden: Wer in einer Mietwohnung nicht auf bunte Wände verzichten will, aber beim Auszug möglichst wenig Arbeit haben möchte, findet in Form eines Wandtattoos eine Alternative zu gestrichenen Wänden.

Bei der Gestaltung mit Wandtattoos in der Mietwohnung sollten Sie darauf achten, dass...

- ein Wandtattoo nach dem Abziehen nicht wiederverwendet werden kann, es kann bei einem Umzug also nicht mitgenommen werden
- dass sie bei Untergründen mit mehreren Farbschichten, die womöglich abblättern könnten, beim Abziehen vorsichtig sein sollten (hier empfiehlt sich das Erwärmen mit einem Föhn, bevor das Wandtattoo abgezogen wird)
- eine frisch gestrichene Wand mindestens drei Wochen trockenen sollte, bevor sie mit einem Wandtattoo beklebt wird.

Vorteile von Wandtattoos in einer Mietwohnung sind...

- Wandtattoos können ohne das Einverständnis des Vermieters angebracht werden
- Wandtattoos müssen beim Auszug nicht überstrichen werden
- Wandtattoos sind selbstklebend und lassen sich beim Auszug von der Wand abziehen
- Wandtattoos können Räume wie Küche, Badezimmer oder Flur in der Mietwohnung aufwerten
- spezielle Wandtattoos bieten einfallsreiche Alternativen zu herkömmlichen Möbeln wie z.B. Garderoben

Wohnungen können so unterschiedlich sein, wie die Menschen, die darin wohnen. Ob als Single-Wohnung, als Studenten-WG, als Wohnung mit dem Partner oder der Familie: Auch Mietwohnungen sollten so umgestaltet werden können, dass sie den Ansprüchen und Wünschen der Bewohner entsprechen.

Diese Informationen zum Thema Wandtattoo könnten Sie interessieren: