Typografie - Text als Kunst und Dekoration

Schrift als Kunst - Typokunst

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Oder? Vielleicht ist es manchmal umgekehrt. Da reicht ein Wort. Und wir finden: Es steht dem Bild dabei in Sachen Aussagekraft und dekorativem Charakter in nichts nach!

Schrift kann so schön sein. Viel zu schön jedenfalls, um nur als Mittel zum Zweck zu dienen. Glücklicherweise gibt es seit Längerem einen Trend, der Worte, Buchstaben und Text bewusst in den Mittelpunkt rückt. Hier wird die Schrift zur Kunst, zur Typo-Kunst sozusagen.

Ob auf Papier, Gebrauchsgegenständen oder an der Wand: Erfahren Sie hier mehr über Typografie, Wortkunst und verschiedene Möglichkeiten, Buchstaben, Wörter und Text als dekorative Elemente einzusetzen.

Schrift im Alltag - Ist das Kunst oder kann das weg?

Ein Leben ohne Schrift wäre eigentlich gar nicht vorstellbar und würde auch nicht funktionieren, wenn wir es uns recht überlegen.

Ausgang Schild

Eher praktisch: Schild weist auf den Ausgang hin

Sprache und Text begleiten uns jeden Tag ganz nebenher. Und das hauptsächlich aus pragmatischen Gründen. Straßenschilder sagen uns, wo wir hinfahren sollen. Der Aufdruck auf der Packung verrät uns den Inhalt. Und der Schriftzug an der Bäckerei teilt uns mit, dass wir gerade nicht vor einem Blumenladen stehen. Und das Schild Ausgang weist allen den Weg, die nach draußen wollen. All diese Dinge nehmen wir im Vorbeigehen und deshalb mehr oder weniger unbewusst wahr. Und trotzdem können wir nicht anders: Schilder, Text und Schrift werden intuitiv von uns gelesen. Sie sprechen uns an.

Ob einzelne Worte, Namen, Sprüche oder sogar nur Buchstaben im Mittelpunkt stehen: Schrift dient immer auch als optisches Gestaltungsmittel und kann so gesehen gar nicht nicht auf den Betrachter wirken. Die Wahl der Schriftart, der Satz der Buchstaben, die Verwendung von Satzzeichen, jede kleine Veränderung kann den ganzen Charakter des Textes verändern und damit auch die Optik und Wirkung der Fläche, auf der sich der Text befindet.

Was ist Typografie?

Dass Text Kunst sein kann, ist spätestens dann klar, wenn es um Schriftdesign und das Layout von Schriftstücken - kurz die Typografie - geht.

Die Wahl der passenden Schrift, ihre Position, Kombination, Farbe, Größe oder ihre Ausrichtung spielen eine wichtige Rolle und prägen das Erscheinungsbild und die Wirkung maßgeblich. Als bestes Beispiel dienen Werbeplakate, die seit Ende des 19. Jahrhunderts zu einer eigenen Kunstform avanciert sind.

Unter Typografie verstand man ursprünglich erst das Handwerk des Druckens. Gemeint war vorerst also das Bedienen Druckerpresse und die Herstellung eines Druckerzeugnisses.

Heute beschreibt der Begriff Typografie einen größeren Bereich. Wenn von Typografie die Rede ist, geht es vielmehr um die Textgestaltung auf mehreren Ebenen. Typografie bezeichnet den Prozess der Gestaltung eines gedruckten oder digital dargestellten Textes und den Umgang mit Schrift, Buchstaben und Satzzeichen, auch hinsichtlich ihrer Kombination mit Flächen, Farben und anderen graphischen Elementen.

Typo Art - Die Kunst mit den Buchstaben

Typo Spruch Schriften

Phantasie-Spruch mit verschiedenen Schriften

Text ist ein Gestaltungsmittel der Kunst. Text kann für sich allein stehen oder in Kombination mit weiteren Elementen vorkommen.

Wie das Design des Spruchs Ein Mensch ohne Phantasie zeigt, kann der Einsatz verschiedener Schriftarten die Bedeutung des Textes optisch unterstreichen, Stimmungen vermitteln und Emotionen erzeugen.

Einige Formen der Typo-Kunst lösen sich selbst von diesem Gedanken. Es kann also durchaus passieren, dass einzelne Buchstaben, Wörter oder Buchstabenkombinationen im Mittelpunkt des Kunstwerks stehen, die keinen Sinn mehr haben, sondern nur ihrer Form wegen benutzt werden. Diese Idee ist übrigens nicht neu. Bereits im Dadaismus der frühen 1920er Jahre findet sich dieser Bruch von Informationsgehalt und reinem optischen Charakter.

Beispiele für Typo-Art und Dekoration mit Schrift

Bei der Typo-Kunst steht die Schrift im Vordergrund. Häufig finden sich wenige Wörter oder Buchstaben auf einem einfarbigen Hintergrund. Kunstvoll ist dabei eher die Anordnung der Wörter und Buchstaben, die Kombination von Schriftarten (Fonts) und je nach Text auch seine Bedeutung.

Alt aber gut - Nostalgisches Schriftdesign

Nostalgische Typografie ist häufig an Werbeanzeigen und Plakate des vergangenen Jahrhunderts angelehnt. Dabei gibt es verschiedene Stile und Epochen, die aufgegriffen werden. Vom Jugendstil, über die Werbung der Nachkriegszeit und die typischen Plakate der 70er und 80er Jahre bis hin zum 90er-Jahre-Stil, der mittlerweile ebenfalls einen Hauch von Nostalgie mit sich bringt.

Dabei zeichnet sich jede Epoche durch Eigenheiten in der Typografie aus. Schriftarten und Designs im Retro-Look sind ein beliebtes Stilmittel für nostalgische Typo-Dekoration, so auch der Wandtattoo Spruch Follow your heart, der mit einem leeren Rahmen kombiniert wurde.

Stencil und Co. - Handel und Transport

Wandtattoo Stencil Schrift

Typische Stencil Schrift

Dieser Typo-Stil vermittelt Praxisnähe und zeichnet sich durch die typischen Stencil-Schriften aus. Diese wurden ursprünglich per wiederverwendbarer Schablone aufgesprüht und dienten zur Kennzeichnung von Gütern, Verpackungen und Containern, z.B. beim Überseehandel.

Typische Träger dieser Art von Schablonen-Schrift sind Teekisten oder Kaffeesäcke, die ebenfalls als beliebte Typo-Deko Wohnungen und Läden schmücken.

Als Typo-Dekoration können Stencil-Schriften wie der Schriftzug Crazy mit der passenden Vorlage selbst aufgesprüht werden oder als Wandtattoo auch auf Möbeln angebracht werden.

Ähnlich beliebt, aber nach einem anderen Prinzip beschriftet, sind Kisten wie die abgebildete Weinkiste. Hier wurden Text und Logo mit einem Brennstempel in das Holz der Kiste eingebrannt.

Die verwendeten Schriften haben meist einen einfachen Charakter, damit sie den Zweck der guten Lesbarkeit erfüllen. Sie sollen deshalb nicht schön, sondern praktisch sein. Unsaubere Ränder, Farbungenauigkeiten und der rustikale Holzuntergrund geben ihnen einen ursprünglichen Charakter. Das macht auch in der Typo-Dekoration ihre Wirkung und ihren Charme aus.

Sachlich und geradlinig - Moderne Schrift

Moderne Typografie als Wandtattoo

Modernes Wandtattoo im Typo-Stil

Ebenfalls sachlich geht es mit diesem Stil zu. Er zeichnet sich durch seine Geradlinigkeit aus und wird im Allgemeinen als modern wahrgenommen. Im Gegensatz zur Stencil-Schrift sind hier keine Ungenauigkeiten vorgesehen.

Serifenlose Schriftarten, also Buchstaben ohne Querbalken an den Enden, vermitteln einen geradlinigen und modernen Charakter. Serifenlose Schrift lässt sich auf den ersten Blick außerdem besser lesen als eine Schrift mit Serifen. Deshalb können Größe und Schriftstärke, wie etwa beim Wandspruch Explore, Dream.. variiert werden, ohne dass sich die Lesbarkeit verschlechtert. Vielmehr ergibt sich so trotz der nüchternen Schrift ein ansprechendes Bild, das den Schlagwortcharakter unterstreicht.

Elektronische Medien - Pixelfonts

Pixelfonts stammen aus der Zeit, als LCD-Bildschirme und Computer Einzug in unseren Alltag hielten. Typischerweise verbindet man damit die 80er Jahre.

Ob nun für Nerds oder Normalsterbliche, Pixelschriften sind ein Stilmittel, das in der Typografie mit einem Augenzwinkern benutzt wird..

In Anlehnung an die Entwicklung von Computerschriften sind Pixelschriften fast schon wieder nostalgisch. Schließlich sind die Zeiten von verpixelten Schriften mittlerweile vorbei. Es sei denn, sie werden bewusst eingesetzt.

Handschrift - Selbstgemacht und individuell

Typo Handschrift Momente

Handschrift als Stilmittel der Typo-Kunst

Die Handschrift stand zunächst im Gegensatz zur Druckschrift, die mit der Erfindung der Druckerpresse in den Vordergrund getreten war. Während Druckbuchstaben beliebig vervielfältigt werden konnten, war Handschrift lange Zeit ein Zeichen von Einzigartigkeit.

Auch heute noch vermittelt Handschrift in der Typografie im wahrsten Sinne des Wortes den Charakter des Handgemachten. Sie wirkt individuell, teils etwas antiquiert. Handschrift in der Dekoration oder Typo-Kunst kann auch als Stilbruch mit einer typischen Druckschrift kombiniert werden, wie etwa der Schreibmaschinen-Schrift im Spruch Momente ahnen oft.... Hier zeigt sich außerdem der Unterschied zwischen Handschrift und Druckbuchstaben. Letztere lassen sich besser lesen, während die Handschrift den Charme des Individuellen und Nostalgischen vermittelt.

Fonts mischen - Der Schriftmix

Etwas unorthodox ist dieses Design. Das Mischen von Schriftarten sollte normalerweise nicht zu ausgiebig betrieben werden, da zu viele Schriften besonders bei informativen Texten das Verständnis und den Lesefluss stören können.

Wenn der Schriftmix allerdings zu künstlerischen Zwecken bewusst und übertrieben eingesetzt wird, drücken wir ein Auge zu.

Wie beim Spruch Life is beautiful kann der Inhalt durch die Form der Gestaltung unterstrichen werden. Deshalb gilt auch für die Typo-Kunst: Abwechslungsreich bleiben und Vorgaben auch einfach mal ignorieren.

Zum Thema passende Wandtattoos:

Trusted Shops Kundenbewertung für Wandtattoo.de: 4.88 / 5.00 aus 1191 Bewertungen. (sehr gut)

Unsere Wandtattoos wurden u.a. hier vorgestellt:

Unsere Wandtattoos wurden hier vorgestellt